Bindegewebs- und Faszienmobilisation

Mit Ausgleich der Körperenergien

Die Faszien werden auch als Bindegewebe bezeichnet. Sie durchziehen den gesamten Körper und umhüllen als ein netzartiges Gewebesystem sämtliche Organe, Muskeln, Gefässe, Knochen, Sehen und Bänder. Die Faszien geben dem Körper Form, Stabilität und Flexibilität. Dadurch ermöglichen sie eine reibungslose Bewegung und erlauben eine sanfte Verschiebung der Muskulatur und der Organe untereinander.
Das Fasziengewebe besteht unter anderem aus Kollagenfasern, Wasser und verschiedenen Klebstoffen. Zusätzlich befinden sich im Gewebe Nervenzellen und Rezeptoren zur Sinneswahrnehmung. Diese reagieren auf mechanische und chemische Reize ebenso wie auf Temperaturschwankungen. Aus diesem Grund wird das Fasziengewebe häufig auch als Sinnesorgan bezeichnet.
Durch Verletzungen, Narben, einseitige Belastung, Schonhaltung aber auch Bewegungsmangel können die verschiedenen Schichten im Bindegewebe verfilzen und verkleben. Dadurch wird die Beweglichkeit, der Lymphfluss und die Durchblutung eingeschränkt was Gelenk-, Rücken- und Nackenschmerzen als Folge haben kann.
Nicht nur äussere Einflüsse haben Auswirkungen auf das körperliche Wohlergehen. Auch psychische Faktoren, wie zum Beispiel Stress, Ängste, Wut, Überlastung usw., können sich durch Blockaden bemerkbar machen. Diese Blockaden finden sich unteranderem in Gelenken, Muskeln und Faszien, aber auch im Energiefluss unseres Körpers.
Durch eine spezielle Mobilisation, kombiniert aus der Dorn Therapie, Breuss Massage und Quantenheilung, können solche Blockaden wieder in eine Art Bewegung gebracht werden. Nur wenn der Mensch sich auf eine Veränderung einlässt, äusserlich und innerlich, und gewillt ist diese auch in seinem Leben zuzulassen, kann sich etwas wandeln.
Diese tiefe Bindegewebs- und Faszienmobilisation dient daher als ideale Unterstützung für die Harmonisierung von Körper, Seele und Geist.

 

Mitglied beim Dorn Verband Schweiz

Login